Aktuelles

Liebe Schüler(innen),

bitte vergessene oder abzuholende Unterlagen/Arbeitshefte zwischen 8:00 und  14:00 Uhr im Sekretariat abholen,
falls der jeweilige Lehrer eine Mail verschickt hat, dass diese in der Schule abzuholen sind.
Sollte es bis zu der Uhrzeit nicht möglich sein,
bitte mit Lehrer(in) in Verbindung setzen, so dass ggf. der Hort übergibt.

Bitte achten Sie in Zukunft immer darauf, dass auf abgegebenen Materialien der Name im Heft oder auf dem Arbeitsmaterial zu finden ist und eine Notiz vermerkt ist, welche(r) Lehrer(in) die Unterlagen bekommen soll! 

Fünfeich


Sehr geehrte Eltern,

mir wurde zugetragen, dass einige Eltern unzufrieden mit der Menge der Lernaufgaben (zu wenig oder zu viel) oder der Erledigung in der Schule sind.

Es muss beachtet werden, dass es sich laut Eindämmungsverordnung um eine Notbetreuung und nicht um (Präsenz-)Unterricht handelt.

Vor Ort sind die Lehrer/Erzieher bemüht, mit Ihrem Kind die Lernaufgaben zu bearbeiten. Es wird aber kein Kind gezwungen, dieses zu tun – die Lehrer/
Erzieher motivieren Ihr Kind und geben Hilfestellung. Kontrollierte Aufgaben werden zukünftig auch mit einem Häkchen versehen.

Bitte wenden Sie sich immer bei Fragen und Problemen diesbezüglich direkt per Mail an den Lehrer (bevor Sie sich an mich oder die Schulleitung wenden)
und bitten ggf. um ein Gespräch. Nur durch Kommunikation mit demjenigen, den es betrifft, kann eine individuelle Lösung für Ihr Kind gefunden werden!

Fünfeich

  • die Emailadressen aller Lehrer sind vorläufig im Vertretungsplan zu finden

Sehr geehrte Eltern,

bitte mit diesem Formular rechtzeitig mitteilen, von wann bis wann Ihr Kind betreut werden muss (Personalplanung):

Anwesenheitszeiten Notbetreuung

Sollten Sie Ihr Kind an einigen Tagen doch Zuhause lassen wollen, bitte spätestens am Vortag eine Email schicken, dass wir nicht nachfragen müssen, wo das Kind bleibt.
Vielen Dank!


Wichtige Info für ungenehmigte Notbetreuungen:


Abgabe der Anträge bitte immer im Rathaus mit Umschlagbeschriftung: Notfallbetreuung z.H. Frau Kubenz!

Erst nach Genehmigung der Stadt Nauen (falls Sie nur eine telefonische Zusage bekommen haben, bitten wir Sie, uns die Genehmigung per Mail mitzuteilen)  darf Ihr Kind aufgenommen werden! Bitte beachten Sie auch, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Sollten Sie arbeitstechnisch an einigen Tagen frei haben oder im Homeoffice sein, muss das Kind auch an diesen Tagen Zuhause bleiben (Eindämmungsverordnung!).


Info für Eltern, deren Notbetreuung bereits genehmigt wurde:


Liebe Eltern,


wir freuen uns sehr, Ihr Kind in der Notbetreuung begrüßen zu dürfen.


Schicken Sie Ihr Kind zur Notbetreuung am besten immer zu 7:30 Uhr, da die Lernaufgaben ausschließlich bis 9:30 Uhr bearbeitet werden. Daher müssen Sie die Lehrmaterialien Ihres Kindes vollständig mitschicken! Wir sind bemüht, die Lernaufgaben mit Ihrem Kind zu bearbeiten. Es ist aber nicht immer möglich, alle Aufgaben vor Ort zu erledigen bzw. zu kontrollieren. Bitte kontrollieren Sie trotzdem auf Vollständigkeit und Richtigkeit.


Sollte Ihr Kind einmal später kommen dürfen, bitten wir Sie, dann erst Ihr Kind ab/oder um 9:00 Uhr zu schicken. Dann werden aber keine Lernaufgaben mehr in der Schule bearbeitet.
Bitte denken Sie daran, dass Sie nur Anspruch auf Notbetreuung für den Zeitraum haben, für den Sie Ihr Kind aus beruflichen Gründen nicht selbst betreuen können.

N. Croux (Schulleiterin)


I. Zell (Hortleiterin kommissarisch)


Liebe Eltern,

seit 30.12.2020 sind die Anträge für die Notfallbetreuung auf der Homepage der Stadt Nauen veröffentlicht. Sie können diese aber auch weiter unten finden und ausdrucken.
Es wäre schön, wenn Sie neben der Abgabe des Antrages in der Stadt Nauen/Rathaus  (wichtig bei Abgabe: Originalunterlagen im Umschlag mit Hinweis: „Notfallbetreuung Abteilung 40/50 Frau Kubenz“) auch uns per Email über die Abgabe des Antrages informieren würden. So kann die Gruppeneinteilung besser koordiniert werden.


Hier können Sie alles zur Antragstellung der Notfallbetreuung nachlesen:


Sehr geehrte Eltern,

gern möchten wir Sie zur Notbetreuung in Schule und Hort ab dem 04.01.2021 informieren. Mittels des beigefügten Antrags haben Sie die Möglichkeit, für Ihr Kind bei der Stadt Nauen eine Notfallbetreuung in Schule und Hort zu beantragen. Die folgenden Punkte geben Ihnen einen Überblick zu den Voraussetzungen:


–  das Kind ist in der 1. – 4. Jahrgangsstufe


–  beide Eltern sind in einem systemrelevanten Bereich berufstätig (s. Antragsformular) und häuslich abwesend (kein Homeoffice zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf)


–  oder: Ein Elternteil ist im stationären oder ambulanten medizinischen Bereich oder in der Pflege tätig / in diesen Fällen können auch Kinder der 5. und 6. Klasse eine Betreuung erhalten


Eine Notfallbetreuung wird darüber hinaus auch für Kinder sichergestellt, deren Wohl ohne Betreuung möglicherweise gefährdet wäre. Es folgt eine restriktive Prüfung des Antrags.
Neben dem Antragsformular für die Notfallbetreuung ab dem 04.01.2021 sind auch die Arbeitgebernachweise einzureichen (s. Anlage Bestätigung Arbeitgeber).
Ich bitte um die Einreichung der Anträge per Postwurf in den Briefkasten der Stadt Nauen (Haupteingang Rathaus; Kennzeichnung „Notfallbetreuung / Kitaverwaltung“).
Bei Fragen stehen wir Ihnen unter den bekannten Kontaktdaten gern zur Verfügung.


Mit freundlichem Gruß
Andreas Zahn
Stellv. Fachbereichsleiter Bildung und Soziales


Formulare bitte hier klicken:


bestaetigung-arbeitgeber-21_01

antragsformular-notfallbetreuung-21_01


 

Seit dem 15.12.2020 gilt in Brandenburg eine neue Eindämmungsverordnung. Dort heißt es unter anderem:


(1) In den Innen- und Außenbereichen von Schulen nach § 16 des Brandenburgischen Schulgesetzes und in freier Trägerschaft besteht für folgende Personen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung:


1. für alle Schülerinnen und Schüler, außer im Sportunterricht; Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 bis 4 sind im Außenbereich von Schulen von der Tragepflicht ausgenommen,


2. für alle Lehrkräfte und das sonstige Schulpersonal,


3. für alle Besucherinnen und Besucher.


(5) Ab dem 4. Januar 2021 ist der Präsenzunterricht in Schulen nach Absatz 1 untersagt.


(6) Ab dem 4. Januar 2021 gilt für die Notbetreuung der ersten bis vierten Jahrgangsstufe während der Schulzeit in
der Zuständigkeit der Grundschule § 18 Absatz 4 Satz 4 entsprechend.


Liebe Eltern,

bitte wenden Sie sich bei fachlichen Fragen zum Distanzunterricht direkt per Mail an den jeweiligen Lehrer.
Die Emailadressen aller Lehrer finden Sie im Vertretungsplan.


Bei Problemen mit der Schulcloud folgendermaßen melden:


1. Sie haben sich schon mal eingeloggt, aber das Passwort vergessen:
Email an kollwitzgsnauen@t-online.de mit Bitte, ein neues Passwort für die Schulcloud zuzusenden.


2. Sie konnten sich noch gar nicht einloggen oder haben keinen Einladungslink erhalten:
Email an kollwitzgsnauen@t-online.de mit der Bitte um den Einladungslink und den Satz: „Ich bin mit der
Schulcloudnutzung und deren Datenverarbeitung einverstanden“. 


 

Liebe Eltern, liebe Schüler,

bitte denkt täglich daran, eure Masken mitzubringen und eine weitere Maske im Spind aufzubewahren, da es in den Schulen eine Maskenpflicht gibt.

Ergänzende Belehrungen für  Schüler Eltern (pdf)

Quarantäne (pdf)

Bußgeldkatalog bei Verstößen Infektionsschutzgesetz (pdf)


Aktuelles wird präsentiert von:

Top Fotografie